CV.JM

Dr. Jens Murken

seit 1. Oktober 2001:
Historiker im Landeskirchlichen Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen
1. Juni 2007 – 28. Februar 2014:
Leiter des Landeskirchlichen Archivs der Evangelischen Kirche von Westfalen
1. Oktober 1998 – 30. September 2001:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologie der Universität Gießen (Prof. Dr. Martin Greschat)
1. April 2001 – 30. September 2001:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im EKD-Forschungsprojekt der Universität Marburg „Zwangsarbeit in Diakonie und Kirche 1939-1945“ (Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser)
1. September 1997 – 30. September 1998:
Schulungsreferent des Software-Herstellers AUGIAS-Data in Senden-Bösensell
1. März 1995 – 31. August 1997:
Graduiertenstipendiat der Volkswagen-Stiftung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

seit 2003:
verantw. Redakteur des Nachrichtenportals für das Archivwesen AUGIAS.Net (www.augias.net)
seit 2002:
Inhaber von „ecrit. agentur für alte und neue medien“ (www.ecrit.de)
seit 1998:
Lehraufträge an den Universitäten Münster, Gießen, Bremen und Bielefeld

2001 – 2005:
Studium der Informationswissenschaften an der Fachhochschule Potsdam (postgraduale berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung) (Diplom-Archivar FH)
1995 – 1999:
Promotionsstudium an der Universität Münster (Dr. phil.)
1988 – 1995:
Studium der Geschichts- und Politikwissenschaften an der Universität Münster (M.A.)

1988: Abitur am Gymnasium Loger Straße in Osterholz-Scharmbeck

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑