Die Transformation der bäuerlichen Gesellschaft Mecklenburgs in den Jahren 1945 bis 1952

Bald nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann in der Sowjetischen Besatzungszone durch die mit Hilfe der sowjetischen Besatzungsmacht zur Herrschaft gelangte KPD/SED die grundlegende Umwandlung der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Verhältnisse. Das Buch - eine Magisterarbeit im Fach Geschichte aus dem Jahr 1994 - zeichnet diesen Transformationsprozess am Beispiel der agrarisch geprägten Gesellschaft... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑